Benutzeranmeldung

Passwort vergessen?

Zunderschutz

Märkte Unser Vorgehen Beschichtungslösungen Beschichter The Corrosion College Glossar Unternehmen
Deutsch

Beschichtungslösungen

DELTA-HEAT® ALS ZUNDERSCHUTZ

Materialverlust durch Zunder verhindern

Bei industriellen Prozessen werden oftmals Temperaturen von über 1.000 °C gemessen. Sind Rohmaterialien, Bauteile oder Halbzeuge während ihrer Verarbeitung großer Hitze ausgesetzt, entsteht unkontrolliert Zunder. Lässt sich dieser nicht entfernen, können nachfolgende Arbeitsprozesse negativ beeinflusst werden. Im schlimmsten Fall führt Zunder zu Materialverlust bzw. Ausschuss – zum Beispiel dann,  wenn tiefe Zundernester ganze Walzen unbrauchbar machen. Hier bieten widerstandsfähige Beschichtungslösungen einen langfristigen Zunderschutz.

Der optimale Zunderschutz: DELTA-HEAT®

Für Anwendungsbereiche mit Zunder-Vorkommen eignet sich das von Dörken MKS entwickelte DELTA-HEAT®. Der silberne, aluminiumhaltige, wasserbasierte Lack kann zu verschiedenen Zeiten direkt auf ein Bauteil aufgetragen werden – zum Beispiel vor Härte-, Glüh- oder Warmumformprozessen. Die Beschichtung härtet im Anschluss bei Raumtemperatur aus. Positiver Nebeneffekt: Die beschichteten Bauteile sind nach der Applikation temporär auch vor Korrosion geschützt. Unter der Einwirkung von Hitze (bis maximal 1.200 °C) entfaltet der leistungsfähige Topcoat seine Wirkung und lässt die Aluminium-Flakes in der Beschichtung schmelzen. Sie bilden eine feste, auf dem Substrat haftende Schicht – ein Aluminiumoxid. Diese inerte Schutzschicht verhindert, dass der Sauerstoff, der von außen ins Material eindringen will, sich zum Untergrund vorarbeiten kann. Damit kann die Oxidation bzw. Zunderbildung dort um bis zu 80 Prozent reduziert werden.

Wissenswertes über Zunder:

  • Die Entstehung von Zunder ist primär von drei Faktoren abhängig: vom Erwärmungsprozess, vom Werkstoff und von der Erwärmungstemperatur

  • Zunder wächst nicht nur an der Oberfläche, sondern auch in die Tiefe
  • Je nach Stahlgüte und Umformprozess entstehen bei der Warmumformung von Stahl zwischen 1 und 3 % Zunder
  • Die Ablösung des Zunders durch Hochdruck-Entzunderung ist abhängig von der Werkstoffgruppe

WIR HELFEN IHNEN GERNE.

Julia Skorzik

Tel.: +49 2330 9134057

Emre Kocak

Tel.: +49 2330 9134073

Kontakt

Kontakt
* Pflichtfelder