Benutzeranmeldung

Passwort vergessen?

Coil Coating

Beschichtungslösungen Märkte Beschichter Trainings Presse Unternehmen Glossar

Beschichtungslösungen

Coil Coating von Dörken MKS: Sicherer langfristiger Oberflächenschutz

Bandbeschichtete Bleche kommen in den unterschiedlichsten Branchen und Anwendungsbereichen zum Einsatz. Die Beschichtung sorgt dabei für einen langfristigen und wirksamen Schutz der Oberflächen vor Korrosion und anderen Einflüssen.

Dörken MKS bedient einen spezialisierten Nischenmarkt mit Coil Coating Produkten und liefert darüber hinaus hochwertige Beschichtungssysteme für Spezialanwendungen im Stahlbereich. Als Entwicklungspartner bieten wir optimal auf die jeweilige technologische Herausforderung abgestimmte Individuallösungen.

COIL COATING – DAS PRINZIP

Coil Coating – auch Bandbeschichtung genannt – ist ein kontinuierliches Verfahren zur ein- oder beidseitigen Beschichtung von gewalzten Bändern aus veredeltem Stahl, Edelstahl oder Aluminium mit einem organischen Beschichtungsstoff. Dabei werden die Bänder im Gegensatz zur sonst üblichen Stücklackierung zuerst beschichtet und im Anschluss weiterverarbeitet (z. B. Umformen, Biegen, Tiefziehen). Durch die Applikation des Beschichtungsstoffes – in der Regel werden hierzu Lacke und Kunststofffolien verwendet – erhalten die Bänder je nach Anforderung dekorative und funktionelle Eigenschaften sowie den Oberflächen-​ und Korrosionsschutz. So entsteht schließlich ein leistungsfähiger Verbundwerkstoff aus einem metallischen Trägermaterial und einer organischen Beschichtung.

EFFIZIENTER HERSTELLUNGSPROZESS

Der vollautomatisierte Bandbeschichtungsprozess ist in der Regel mehrstufig, läuft kontinuierlich und – im Vergleich zur Stückbeschichtung – deutlich effizienter und ohne Unterbrechungen ab. 

Vorbehandlung

Zinkverfahren

Passivierung

Versiegelung

Das zur Beschichtung vorgesehene Substrat aus Stahl, Edelstahl oder Aluminium wird im aufgerollten Zustand in der Beschichtungsanlage angeliefert, abgewickelt und über einen Bandspeicher geführt. Im ersten Schritt werden die Bänder dann von Fetten und Ölen gereinigt und chemisch vorbehandelt.

In einem Walzverfahren erfolgt die eigentliche Beschichtung, die präzise auf den jeweiligen Einsatzbereich des Bandes abgestimmt wird und in unterschiedlichen Ausprägungen erfolgen kann. Zum Beispiel wird zunächst einen Basecoat (Primer) aufgetragen und eingebrannt, bevor in einem weiteren Schritt eine zweite Lackschicht – der Topcoat – appliziert wird. 

Nach dem Lackiervorgang wird das Band in einem speziellen Ofen getrocknet und anschließend abgekühlt. Falls gefordert, ist darüber hinaus eine zusätzliche Laminierung mittels einer Schutzfolie aus Kunststoff möglich. 

Im letzten Schritt wird das beschichtete Band wieder aufgerollt.

 

COIL COATING – DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK

QUALITÄT

  • Hochautomatisierter, sicherer und kontinuierlicher Prozess
  • Gleichbleibende Schichtdicke / Oberflächen-Qualität
  • Konstant hoher Korrosionsschutz
  • Einstellung präziser Spezifikationen (Schichtdicken, Optik, funktionale Eigenschaften)
  • Dauerhaftigkeit / Langfristschutz von bis zu 40 Jahren

VERARBEITUNG

  • Flexible Herstellung verschiedener Produktdesigns
  • Zuverlässige und gleichmäßige Beschichtung des kompletten Substrats
  • Breite optische Gestaltungsmöglichkeiten (farbige Topcoats)
  • Nahezu 100 % Materialnutzung = umweltfreundliche Lösung

WIRTSCHAFTLICHKEIT

  • Hohe Produktivität
  • Geringer Materialeinsatz bei Reinigung, Vorbehandlung und Lackauftrag
  • Effektive Ressourcennutzung
  • Hohe Kosteneffizienz

UMWELTSCHUTZ

  • Vollständige Recycelbarkeit der Materialien
  • Geringe Emissionen
  • Geschlossener Entsorgungskreislauf