Lochkorrosion

Lochkorrosion (auch Lochfraß genannt) beschreibt die Form der Korrosion, die sich als punktförmige, kleine Löcher auf einer passivierten Oberfläche äußert. Dabei bilden sich auf der Materialoberfläche sehr eng begrenzte Anodenbereiche, während die übrigen Flächen kathodisch wirken. Dies kann eintreten, wenn örtlich eine edlere metallische Deckschicht durch mechanische Beschädigung durchbrochen wird. Wegen der geringen Ausdehnung auf der Oberfläche bleibt diese Form der Korrosion häufig unbemerkt.