Overspray

Die Zerstäubung bei der Spritz- bzw. Sprühapplikation führt dazu, dass nur ein Teil des applizierten Beschichtungsstoffs auf das Substrat bzw. Lackiergut gelangt. Der durch Luft-Rückpralleffekte sowie Vorbeispritzen verloren gegangene bzw. verspritzte Anteil wird als Overspray bezeichnet.

Die Materialverluste durch Overspray hängen von der Substratgeometrie, von der verwendeten Applikationstechnik sowie von deren Handhabung ab. Der Overspray lässt sich nicht vollständig vermeiden. Jedoch kann der Materialverlust durch neueste Niederdruckspritztechnik (HVLP) oder durch elektrostatisch unterstützte Verfahren erheblich reduziert werden.