Zunderschutz

Materialverlust durch Zunder beim Wiedererwärmen mit Beschichtung verringern

Zur Verminderung der Zunderbildung bei der Wiedererwärmung von Stahl wurde eine Beschichtung entwickelt, die als Sauerstoffbarriere dient. Über eine chemische Bottomup-Synthese konnten definierte Eigenschaften der Beschichtung, wie z. B. geringe Schichtdicke und gute Adhäsions- und Applikationseigenschaften, eingestellt werden. Die um bis zu 80 % verringerte Zunderbildung erhöht die Materialeffizienz. Der gebildete Zunder ist zudem gleichmäßiger und besser entfernbar, sodass weniger zunderbedingte Oberflächenfehler entstehen und ein verminderter Werkzeugverschleiß erreicht wird.