Benutzeranmeldung

Passwort vergessen?

Marktbeispiel Detail

Beschichtungslösungen Märkte Beschichter Trainings Presse Unternehmen Glossar
Brücke

Brücke

Stahl- und Stahlbetonbrücken müssen heute extremen Belastungen standhalten: Sie sind stetig wechselnden Witterungsverhältnissen ausgesetzt und tragen enorme Lasten ab. Um die angestrebte Nutzungsdauer von 40 Jahren zu erreichen und die in der DIN EN ISO 12944 definierten Korrosionsschutz-Anforderungen zu erfüllen, müssen die verbauten Stahlkomponenten wirksam geschützt werden.

Beispielhafte Komponenten

Tellerfederdämpfer kommen immer dann zum Einsatz, wenn es gilt, dynamische Drucklasten zu übertragen und zu dämpfen – zum Beispiel bei der Stabilisierung der Hängerkabel von Bogenbrücken. Um Langlebigkeit und Funktionalität zu gewährleisten, ist ein spezieller Korrosionsschutz elementar.

Stabspannsysteme dienen unter anderem der Quervorspannung von Brücken und Pfeilerköpfen und werden sowohl im Brückenneubau als auch bei der Ertüchtigung bestehender Brücken eingesetzt. Da sie außergewöhnlichen Druck-​ und Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, ist der Schutz vor Korrosion besonders wichtig.

Verbindungselemente im Brückenbau haben einen sicherheitsrelevanten Faktor: Sie befestigen Rückhaltesystemen, Schallschutzwänden, Rückhänge- oder Schubbewehrungen und müssen daher in der Regel die höchste Korrosionswiderstandsklasse erreichen.

Anforderungen

  • Bis CX gemäß DIN EN ISO 12944
  • Hoher Korrosionsschutz (1.440 h gem. DIN EN ISO 9227)
  • UV-Beständigkeit
  • Wirtschaftlichkeit mit geringem Wartungsaufwand
  • Einfache Installation + Montage

Lösungen

Einen wirksamen Korrosionsschutz im Brückenbau sichert die von Dörken MKS entwickelte Zinklamellenbeschichtung. Die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) für den Bereich C5-M freigegebene Technologie kann in vergleichsweise sehr dünnen Schichten (8–20 µm) bei sehr geringen Vernetzungstemperaturen (ab 180 °C) appliziert werden. Zudem entsteht im Applikationsprozess kein Wasserstoff – was vor allem bei hochfesten Stählen von Vorteil ist. In Kombination mit einem geeigneten Topcoat lassen sich ein hoher kathodischer Korrosionsschutz sowie bestimmte funktionale Eigenschaften wie Reibungszahlen oder UV-Beständigkeit erreichen.