Benutzeranmeldung

Passwort vergessen?

Presse detail

Beschichtungslösungen Märkte Beschichter Academy Presse Unternehmen Glossar

Elektrogeräte: sicher vor Korrosion

Datum:

15-12-20

Ort:

Herdecke

Thema:

Elektrogeräte: sicher vor Korrosion

Beschreibung:

Gemeinsam mit einem innovativen Stahlhersteller hat Dörken aus Herdecke eine neue Antifingerprint-Beschichtung entwickelt, die Elektrogeräte vor Korrosionsschäden schützt.

Küchen- und Haushaltsgeräte sind unterschiedlichen korrosiven Belastungen ausgesetzt: feuchter Luftumgebung, Flüssigkeiten sowie Kontakt mit Chemikalien bzw. Reinigern. Dies kann vor allem den nicht sichtbaren Seitenteilen schaden und zu Korrosionsschäden führen.

Gemeinsam mehr erreichen

Gemeinsam mit einem innovativen Stahlhersteller hat Dörken aus Herdecke eine neue funktionale Antifingerprintbeschichtung für den Coil Coating Bereich entwickelt, welche schmelztauchverzinkte Oberflächen auch bei dünnster Beschichtungsdicke von max. 1,5 µm nachhaltig gegen Korrosion und Angriffe durch aggressive Medien schützt. Einsatz findet die Beschichtung DELTA-COIL® AF 200.1 CLEAR bei führenden Haushaltsgeräteherstellern und gewährleistet so eine verlässliche und gleichbleibende Qualität der durch das nachhaltige System geschützten Oberflächen.

Darüber hinaus gewährleistet sie, dass die Oberfläche nach der Beschichtung weiter lackierfähig und umformbar bleibt – eine Grundvoraussetzung im Coil Coating Prozess, da hier die gewalzten Bänder aus veredeltem Stahl zuerst beschichtet und anschließend weiterverarbeitet werden.

Die hochleistungsfähige Versiegelung von Dörken erfüllt alle technischen Anforderungen, die die Gerätehersteller nach Norm verlangen: Sie zeichnet sich durch ihre Lösemittel- und Chemikalienbeständigkeit, ihre Haftfestigkeit (nach DIN EN ISO 2409) und einen hohen Korrosionsschutz (gemäß der Wechselklimaprüfung nach DIN EN ISO 6270-2) aus.

Nachhaltigkeit bei dünnster Schicht

Das Coil-Coating-Verfahren im Allgemeinen ist sehr effizient: Während des Beschichtungsprozesses wird 100% des Beschichtungsstoffs verbraucht, so dass kein überschüssiges Material anfällt. Gleichzeitig ist die Versiegelung selbst durch ihre technischen Eigenschaften besonders ergiebig. D.h. konkret: Wird auf die Front-, Rück- und beiden Seitenwände einer handelsüblichen Einbauspülmaschine jeweils beidseitig eine 1,5 µm dünne Schicht appliziert, lassen sich mit einem Kilogramm des Materials ca. 42 Spülmaschinen beschichten. Eine hocheffiziente und gleichzeitig nachhaltige Beschichtungslösung.