Benutzeranmeldung

Passwort vergessen?

Presse detail

Märkte Unser Vorgehen Beschichtungslösungen Beschichter The Corrosion College Glossar Unternehmen

Gewusst wie!

Datum:

07-02-19

Ort:

Herdecke

Thema:

Gewusst wie!

Beschreibung:

Das Gestell-Tauch-Schleuder-Verfahren ist eines der gängigsten Applikationstechniken, das eingesetzt wird, um Bauteile unterschiedlichster Materialien und Branchen zu beschichten. Die Dörken MKS-Systeme geben jetzt gemeinsam mit ihrem Partner WMV Apparatebau GmbH einen Einblick hinter die Kulissen des Verfahrens. Hier erfährt man, wie effizienter Korrosionsschutz auf Chassis-Teile wie Dreieckslenker appliziert wird.

Um eine gleichmäßige und hochwirksame Korrosionsschutzschicht herzustellen, müssen viele Parameter perfekt aufeinander abgestimmt sein. Beispielsweise eine bauteilspezifische Gestellkonstruktion, eine passende Beschichtungslösung mit definierten Applikationsschritten sowie ein abschließender Einbrennprozess. Eine für Inhouse- oder Lohnbeschichter konzipierte Anlage von WMV Apparatebau GmbH und Dörken MKS stellt dies sicher. Gemeinsam erstellen sie einen Beschichtungsapparat, der speziell auf den Kunden und seine Projekte abgestimmt ist.

Erfahren Sie jetzt mehr über das Gestell-Tauch-Schleuder-Verfahren in diesem Video:


Die Firma WMV Apparatebau GmbH beschäftigt sich bereits seit 1970 mit der Oberflächenbehandlung von Massenteilen und ist in diesem Segment zum Marktführer aufgestiegen. Passend dazu liefert Dörken MKS, der europäische Marktführer für effektiven Korrosionsschutz, die Korrosionsbeschichtung.