Applikationsprozess für Rotorblattverschraubungen

Zinklamellensysteme bieten für viele Anwendungsbereiche höchsten Korrosionsschutz und erhalten die Funktion der beschichteten Bauteile. Die Qualität der erzeugten Schutzschichten ist das Ergebnis eines kontrollierten und auf die Werkstücke abgestimmten Beschichtungsprozesses. Die für große, schwere und/oder flächige Teile genutzte Spritz-Applikation bietet ein anpassungsfähiges und effizientes Verfahren zur Veredlung. 

Ziel dieses Seminar ist das Erlernen und Vertiefen von anwendungsbezogenem und praxisorientiertem Wissen rund um die einzelnen Prozessschritte. 

Topics

  • Zinklamellensysteme und deren Eigenschaften
  • Differenzierung von Beschichtungsstoff und aufgebrachtem Überzug 
  • Der gesamte Beschichtungsprozess mit Schwerpunkt Spritz-Applikation 
  • Prozessparameter und Einflussgrößen in den einzelnen Verfahrensschritten 
  • Differenzierung HVLP-Verfahren, mit/ohne elektrostatischer Unterstützung und Hochrotationszerstäubung
  • Kompaktes Vermitteln der Methoden zur prozessbegleitenden Qualitätsprüfung